ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Blatten
Name
Blatten
Variante
Blatten , Blatten Lötschen
Phonetik
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • u᪷vtər blạ́tu᪷n (Blatten)
    Fremdbezeichnung
  • u᪷vterblá᪷tu᪸n (Ferden)
  • bla᪷tu᪸ (Niedergesteln)
  • pla᪷tu᪷ (Bürchen)
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Deutung:
Der Name Blatten geht zurück auf das althochdeutsche Gattungswort blatta, platta (> mittelhochdeutsch blat(t)e, schweizerdeutsch Blatte(n) «Felsplateau, Bergterrasse; breiter, flacher Fels, Felsplatte, Felswand», einem
Kommentar
Die in gewissen Publikationen ohne Quellenangabe erwähnte Form 1433 uffen der Blattun konnte nicht verifiziert werden.
Quellen
  • 1676 :
    ad sacellum in pago Blatten in valle Jlliaca (Sion KapA, Tir. 19-20, 5)
  • 1443 :
    homines uff Blatten (Blatten A, n° 1 (alt: C1))
  • 1503 :
    Jacobus Rubins de platea (Lötschen AP und Talschaft, B. 1)
Lokalisierung
Höchster Punkt
3908 m. ü. M.
Tiefster Punkt
1424 m. ü. M.
Fläche
90.512 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.