ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Albinen
Name
Albinen
Phonetik
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • á᪷lbu᪷nu᪸ (Agarn)
  • á᪷lbi᪸nu᪷ (Bürchen)
  • ạ́lbi᪸nu᪸ (Salgesch)
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Leuk
Kanton
Deutung
Bisherige Deutungen:
Gemäss Jaccard (1906, 11) ist Albinen eine Diminutivbildung von alb, alp «Berg-, Sömmerungsweide», aus dem gleichbedeutenden keltischen *alpis. Für Guex (1938: 361; 21976:
Kommentar
Ältere französische Exonyme: Albignon, Arbignon; der erste deutschsprachige Beleg stammt erst aus dem 17. Jahrhundert.
Quellen
  • 1224 :
    due partes sectorate prati supra albignun (Sion ACap Min. I, 80)
  • 1225 [ca.] :
    apud Albigniun (Ammann (1999: 280))
  • 1226 :
    agricolae de Albinnon (Hausmann (1999: 258))
Fichier Muret
Lokalisierung
Höchster Punkt
2884 m. ü. M.
Tiefster Punkt
748 m. ü. M.
Fläche
15.556 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.