ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Othmarsingen
Name
Othmarsingen
Mundart
Otmesinnge
Phonetik
  • ó᪷tmi᪸ſsiŋ̄ə
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ọ̄́pma᪷rsi᪷ŋŋə, ọ̄́pmi᪸ſſsi᪷ŋŋə (Hägglingen)
  • ọ́pmịſsi᪷ŋŋə, ọ̈̂pmịſſsi᪷ŋŋə, ú᪸pmịſſsi᪷ŋŋə (Lenzburg)
  • ọ́pməſsi᪷ŋŋə, ọ́pmi᪷ſsi᪷ŋŋə (Lupfig)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • Othmisinge
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
Alemannischer -ingen-Name. GF ahd. *Ot-wiz̧-ingun 'bei den Leuten des Otwiz̧', frühmhd. (mit -i- als Abschwächungsprodukt von -u- im Suffix) Ot-wiz̦-ingin, mhd. Ot­wiz̦ingen, bzw.
Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
Bisherige Deutungen:
Othmarsingen ist aus einem althochdeutschen Personennamen und der Ortsnamenendung -ingun (> -ingen > -igen) gebildet. Wie alle älteren Belege zeigen, handelt es sich ursprünglich
Kommentar
Die Gemeinde Othmarsingen liegt im unteren Bünztal und ist auf drei Seiten von grossen Waldungen umgeben.
Beim ON Otwizingen handelt es sich nicht, wie die Herausgeber des
Quellen
    Die Gemeindenamen des Kantons Aargau
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    ad Wizingin firmavit [statt Otwizingin?] (AFMuri QSG 3 3 1 S. 40)
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    ad villam Otvingen (AFMuri QSG 3 3 1 S. 36)
  • 1184-1190 :
    de Otewizzingin 11 sol. (Engelb QW II 2 S. 22)
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1303-08 :
    ze Otwissingen (QSG XIV, 157)
  • 1184-90 :
    de Otewizzingin (QW II/2, 224)
  • 1189 :
    predium Otwizingen (ZHUB I, 229)
Lokalisierung
Höchster Punkt
539 m. ü. M.
Tiefster Punkt
388 m. ü. M.
Fläche
4.722 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.