ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Niedergösgen
Name
Niedergösgen
Mundart
Nidrgösge
Phonetik
  • [ˈnɪdərgœ:sgə]
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Fremdbezeichnung
  • ni᪷dərgọ̈̄́ſsgə (Däniken)
  • gọ̈̄sgə (Olten)
  • gọ̈̄sgə (Stüsslingen)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Gösge
(Faksimile |
Ortstyp
Gemeinde
Gemeinde
Bezirk
Kanton
Deutung
Der ursprüngliche Name von Niedergösgen, wo eine römische villa rustica nachgewiesen ist (Saladin 1923: 27), lautet Bözach. Dieser Name ist wahrscheinlich eine Bildung aus dem lateinischen Gentilnamen
Deutung Bestimmungswort
Niedergösgen (OrtsN): Primärer SiedN, mhd. *ze nidern Gskon ‹im tiefer gelegenen Gösgen›, gebildet aus dem ahd. PersN Gozzo, dem Gen. Pl. des Suffixes -ing, dem
Quellen
    Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen
  • 1336 :
    de decima in Boͤtzach V malt. (RSS I, 7)
  • 1333 :
    de decima in Beͦtzach III malt. (RSS I, 3)
  • 1308 :
    Goͤskon Superior … Goͤskon inferior (SO A SLeod Urb 2, 21)
    Solothurnisches Orts- und Flurnamenbuch
  • 1308 :
    Goͤſkon inferior (St. Leodegar Urb 1308 21)
  • 1406 :
    in Goͤsgon Inferiori (RSS 2 4,22–24)
  • 1637 :
    Vndergösgen (Wagner, Deductio 40r–40v)
Lokalisierung
Höchster Punkt
525 m. ü. M.
Tiefster Punkt
370 m. ü. M.
Fläche
4.325 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.