ortsnamen.ch
Das Portal der schweizerischen Ortsnamenforschung
Brugg
Name
Brugg
Mundart
Brogg
Phonetik
  • bru᪸k
Sprachatlas der deutschen Schweiz
    Eigenbezeichnung
  • bru᪷gg, bru᪸gg, brugg (Brugg)
    Fremdbezeichnung
  • bru᪷k (Wil (AG))
  • brúkərmērt (Niederrohrdorf)
  • bru᪷k (Boswil)
Fragebogenmaterial Georg Wenker
  • (z) Brùgg
(Faksimile |
Ortstyp
Bezirk
Bezirk
Kanton
Deutung
Alemannischer sekundärer Siedlungsname zum Appellativ ahd. brucca, mhd. brücke, brücke, brügge stswf. 'Brücke', schwzdt. Brugg, Brügg1 f. 'Brücke als Übergang über einen Fluss, Bach oder Graben, Knüppelweg
Kommentar
Die Gemeinde Brugg ist, wie ihr Name verrät, eine typische Brückenstadt. Dort, wo die zwei Felswände des «Aare-Cañons»2 sich am meisten annähern, wurden sie mit einer Brücke verbunden. Diese
Quellen
  • 12. Jh I K 14. Jh :
    Obrunburk, Bruggo, Biralophon (AFMuri QSG 3 3 1 S. 29)
  • 1164-1174 :
    Vlrico de Brucca cum filio suo Arnoldo (UBBS 1 Nr. 41)
  • 1166-1176 Or sp K :
    Ar. de Bruca et coadiutores (UBBS 1 Nr. 42)
Lokalisierung
Höchster Punkt
799 m. ü. M.
Tiefster Punkt
326 m. ü. M.
Fläche
145.104 km²
Datenherkunft
ortsnamen.ch vereint Ortsnamen, Siedlungsnamen und Flurnamen von verschiedenen Schweizer Ortsnamen­projekten und weiteren relevanten Quellen in einer zentralen Datenbank, verknüpft diese Daten und bereitet sie für die Online-Publikation auf.